Was hat Brenntag mit dem Alltag einer Familie zu tun? Man könnte meinen: nicht sehr viel. Aber Brenntag begegnet sehr vielen Men­schen im täg­li­chen Leben. Wir benutzen die viel­fäl­tigsten Pro­dukte, die unser Leben schöner, bequemer und sicherer machen. 

Von Haar­shampoo und Gesichts­cremes, Lip­pen­stiften und Duschgel über die Berei­fung unserer Autos, von Getränken und leckeren, ein­fach zuzu­be­rei­tenden Lebens­mit­teln bis hin zu Farben, Lacken, Papiertüten und Rei­ni­gungs­mit­teln im Haus­halt, die sich in unserem ein­wand­freien Trink­wasser auf­lösen.

In fast allen Berei­chen des täg­li­chen Lebens finden sich Pro­dukte und Inhalts­stoffe, die Brenntag ver­treibt. Ins­be­son­dere diese breite Auf­stel­lung von Brenntag macht das Unter­nehmen unab­hängig und wider­stands­fähig. Brenntag bietet Viel­falt – für uns alle jeden Tag!

Brenntag ist der bevor­zugte Partner in einer Viel­zahl von Kun­den­in­dus­trien, in denen viele Pro­dukte, die wir tag­täg­lich nutzen, pro­du­ziert werden. Jede Indus­trie hat ihre eigenen Rah­men­be­din­gungen und Beson­der­heiten. In einigen Indus­trien gibt es glo­bale Trends; andere Bran­chen unter­scheiden sich im Hin­blick auf die Dynamik lokaler Märkte und län­der­spe­zi­fi­scher Trends.

Brenntag kann fle­xibel und lösungs­ori­en­tiert auf die unter­schied­li­chen Anfor­de­rungen seiner Lie­fe­ranten und Kunden ein­gehen, weil wir Experten und Fach­leute für alle Kun­den­in­dus­trien haben, in denen wir tätig sind. Unsere Experten teilen ihr Knowhow über lokale Gege­ben­heiten und die spe­zi­fi­schen Anwen­dungs­mög­lich­keiten unserer Pro­dukte und schaffen so echten Mehr­wert für unsere Partner. In diesem Magazin zeigen wir die Viel­falt von Brenntag und stellen unseren Ansatz in einigen dieser Indus­trien näher vor.

Brenntag nimmt in der Wert­schöp­fungs­kette der Dis­tri­bu­tion von Che­mi­ka­lien und Inhalts­stoffen eine zen­trale Rolle ein. Brenntag bündelt Angebot und Nach­frage und ver­bindet so die Bedürfnisse der Che­mie­pro­du­zenten, unseren Lie­fe­ranten, auf der einen und den End­kunden aus der wei­ter­ver­ar­bei­tenden Indus­trie auf der anderen Seite in einer wert­schaf­fenden Part­ner­schaft.